Freitag, 05. März 2021   aktuelle Zeit  
 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Unsere Mediathek  

   

 

03.04.2011 100 Jahre Sängervereinigung Flieden

Anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Sängervereinigung fand am 03. April ein Festkommers in der TV-Halle statt. Die Kirmestanzgruppe nahm mit fünf Tanzpaaren an dem Programm teil und begeisterte die voll besetzte Halle auch mit dem Tanz „auf der Autobahn“.

24.04.2011 Kirschblütenfest Steinbach

Auch in diesem Jahr waren wir wieder zum traditionellen Kirschblütenfest eingeladen. Da sich genug Leute angemeldet haben, wurde ein Bus organisiert. Dieser sollte um 19.30Uhr im Schulhof abfahren. Bis es tatsächlich los ging, war es knapp 20Uhr.
In Steinbach angekommen wurden wir durch die Band „Die Partyteufel“ unterhalten.
Gegen 1.30Uhr ging der Bus zurück nach Flieden. Ein Zwischenstopp auf dem Heimweg: die 11er Party in der Copa in Mittelkalbach. Ein paar setzten dort die Party fort.

21.05.2011 Feuerwehrfest Flieden

An diesem Abend sorgte die Kirmes für die Bewirtung bei dem Auftritt der Mad Movies. Zum Ausgleich wird die Feuerwehr an einem Abend unseres großen Oktoberfestes den Dienst abdecken.

28.05.2011 85. Geburtstag Bünnesch Hans

Anlässlich des 85. Geburtstags unseres Gründungsvaters Franz Müller waren wir an diesem Tag zu einem Gastauftritt eingeladen. Mit geringer Besetzung von 4 Paaren war es leider nicht möglich, ein typisches Tanzständchen zu bringen. Franz wollte aber auf unseren Auftritt nicht verzichten, deshalb tanzten wir mit seinen Gästen mehrfach das Triolett. Franz begleitete uns mit Live-Musik auf seinem Zerrwanst.

09.07.2011 Thekendienst am Heimatfest Lenzis

27.07.2011 Mitwirkung Ferienprogramm der Gemeinde

Am Mittwoch den 27. Juli 2011 fand im Rahmen des Ferienprogramms der Gemeinde Flieden die Fotorallye der Kirmestanzgruppe Flieden statt.
Um 10.00 Uhr versammelten sich 14 gut gelaunte Rallye-Teilnehmer zwischen
8 – 12 Jahren im Vereinsheim der Kirmestanzgruppe in der Schlüchterner Straße, um gemeinsam zur Rallye aufzubrechen.
Nach einem kurzen Kennen lernen und dem Basteln von Namensschildern starteten die Teams in das Rennen. Anhand von Fotos galt es bestimmte Orte in Flieden zu finden. An den verschiedenen Plätzen musste dann jeweils eine Flaschenpost gefunden werden, die einen Baustein für den am Ende der Rallye zu nennenden Lösungsschlüssel enthielt. Es war also nicht nur Schnelligkeit und Ausdauer, sondern auch Spürsinn und Kombinationsvermögen gefragt, um die Rallye zu gewinnen.
Nach einer ausgiebigen Tour durch Flieden trafen sich nach und nach wieder alle Teilnehmer am Spielplatz Döngesmühle. Das Wetter war am Nachmittag noch sehr schön geworden und so konnten, nach einer Stärkung bei Brötchen, Würstchen und Eis, die letzten Kraftreserven an Klettergerüst, Rutschen und Sandkasten aufgebraucht werden. Gegen 16.00 Uhr wurden die Kinder von ihren Eltern am Spielplatz Döngesmühle wieder abgeholt und eine gelungene Ferienaktion ging zu Ende.

31.07.2011 Tag der Blasmusik Beach-Party Döngesmühle

Anstatt wie in den letzten Jahren zur Kulmbacher Bierwoche zu fahren, trafen wir uns um 11.30Uhr im Schulhof. Nach einem Umbau des Durchlauf-Kühlers wollten wir endlich unseren gewonnenen Bierwagen standesgemäß nutzen. Also ging es zu Fuß mit einem gut-gefüllten Bierwagen Richtung Döngesmühle. Dort waren direkt vor der Bühne Plätze für uns reserviert. Der Wagen wurde geparkt und gleich mit einem gut gekühlten Fässchen der Döngesmühler gefüllt. Das Bier lief gut – nach 2 geleerten Fässern sind die Trinker dann um ca. 20Uhr auf Glas-Bier umgestiegen. Der hartgesottene Kern trank und feierte noch bis Mitternacht mit unseren Nachbarn.

25.09.2011 Tag der Regionen

Die Kirmes Flieden hatte sich vorgenommen, an diesem Tag einen Kinder-Kirmestanz einzustudieren und Biermeter für das Oktoberfest herzustellen und zu verkaufen. Wir haben direkt vor dem Pfarrhof ein Zelt aufgebaut und mit allen nötigen Werkzeugen ausgestattet.
Der Tag der Regionen war wahrscheinlich auch dank des super Wetters sehr gut besucht. Es wurden ca. 70 Biermeter hergestellt und ca. 10 Stück verkauft.
Leider hat sich kein Kind zu unserem Kinder-Kirmestanz angemeldet und so haben wir spontan beschlossen, selbst aufzutreten. Auf der Bühne haben wir noch mal für unser Fest geworben und danach einige Flyer an Autos verteilt.
Um 18 Uhr endete ein ziemlich erfolgreicher Tag.

30.09. – 03.10.2011 Oktoberfest

Für den Festausschuss und einen großen Teil der Aktiven Tänzer begann das Fest eigentlich schon am Mittwoch. Das Zelt wurde aufgebaut. Abends waren einige noch zum gemütlichen Abschluss im Hähnchen Stumpf.
Am Donnerstag ging es dann an die anderen groben Aufbau-Arbeiten. Es wurden die Garnituren, Thekenteile und die Bühne geliefert. Die Stehtisch-Erhöhungen, Bauzäune und Hackschnitzel wurden geholt. Das Wiesn-Stadl wurde zum Highlight aufgebaut, die alte KAB-Hütte war der Mittelpunkt. Rundherum standen Biergarten-Zäune und alles wurde mit den Hackschnitzeln aufgefüllt. Die Bühne wurde aufgebaut und die Tanzfläche verlegt. Vieles musste aus dem Vereinsheim geholt und verteilt werden. Ein Rückschlag war der Besuch des Kreisbauamtes. Leider wurden viele Materialien bemängelt, da diese für nicht flammhemmend befunden wurden. Spontan wurde einiges verändert, Vlies-Decken abgehängt, durch Holz ersetzt und verändert. Es wurde bis ca. 19 Uhr gewerkelt, aufgebaut und vorbereitet.
Am Freitag ging es dann an die vielen, vielen Kleinigkeiten. Getränke und Gläser wurden geliefert. Lichterketten aufgehängt, Stehtische für den Abend gestellt und die Schilder für die Gesellschaften angebracht. Dann waren wir soweit, es konnte losgehen.
Ab 19.30Uhr war die Feuerwehr zum Thekendienst angerückt. Leider ließen die ersten Besucher ziemlich lange auf sich warten. Zum Glück hatten sich ein paar Gesellschaften angekündigt, die für etwas Stimmung sorgten. Gegen 22Uhr fing Rock Trip mit Ihrer Bühnenshow an. Die Musik war super. Leider füllte sich das Zelt nicht so sehr, wie wir uns das gewünscht hätten. Bis 2Uhr spielte die Band und danach wurde noch etwas weiter gefeiert danach aufgeräumt.

Am Samstag wurden die Tische für den Abend umgebaut und die Familienattraktionen für Sonntag vorbereitet. Wieder um 19.30 Uhr begann der Dienst, heute Abend durch die Reservisten und Aktive abgedeckt. Für die Wiesn Gaudi mit DJ Erwin hatten sich 17 Kirmes-Gesellschaften angemeldet. Es versprach also auf jeden Fall voller zu werden als am Freitag Abend. Und so war es auch! Außer den Kirmes-Gesellschaften kamen noch viele andere Besucher und feierten mit DJ Erwin zu abwechselnd Wiesn-Krachern und aktuellen Hits. Markus hatte die Idee zu einem großen Einmarsch: alle anwesenden Gesellschaften auf einmal! Und es war wirklich super! Es gab eine Riesen-Polonaise auf der Bühne und es dauerte bestimmt 15 Minuten bis alle wieder auf ihren Plätzen standen. Es wurde noch bis 3 Uhr gefeiert und danach so gut es geht aufgeräumt. Am Sonntag morgen stand uns viel Arbeit bevor.

Deshalb trafen wir uns auch schon um 7.30Uhr wieder am Festplatz. Die Tische wurden von der Nachtwache schon für den Festbetrieb umgebaut. Nun hieß es, Tischdecken zuschneiden, befestigen und die Deko verteilen. Draußen wurden die Kinderhüpfburg und die historische Apfelpresse aufgebaut. Da bestes Wetter angesagt war, wurden auch draußen einige Tische gestellt und dekoriert.
Ab 11.30Uhr spielte das Blasmusikorchester der Freiwilligen Feuerwehr Dirlos. Der Mittagstisch mit bayerischen Spezialitäten war leider nur mäßig besucht. Die Hubschrauber-Rundflüge waren durchgehend voll besetzt und die Apfelpresse hatte auch gut zu tun. Aussichts-Kran und Kinder-Quad wurden auch ganz gut angenommen. Um ca. 16 Uhr baten wir die letzten Gäste, das Zelt zu verlassen, um alles für den Abend vorzubereiten. Ab 17:00 Uhr kam das Oktoberfest dann zu seinem Höhepunkt: Es gab die Party für Jung und Alt. Gegen 17:30 legten die Mad Movies los und brachten die Stimmung auf Temperatur für das Highlight des Wochenendes, die Zillertaler Haderlumpen. Die Sieger des Grand Prix der Volksmusik 2007 sollten ab 20:30 Uhr mit ihrer Musik im Festzelt gute Laune verbreiten.
Das Zelt war wie erhofft bis auf den letzten Platz gefüllt und die Stimmung war genial. Alles schunkelte und die Tanzfläche war ständig voll. Die Haderlumpen spielten zwei lange Runden bis ca. 1 Uhr. Danach wurde an der Theke noch getrunken und gefeiert und nebenbei auch schon ein bisschen aufgeräumt. Die letzten Gäste verließen gegen 6Uhr das Festzelt.

Wir trafen uns wieder um 9.30Uhr zu den Vorbereitungen für den letzten Tag. Die Tische wurden zur Hälfte abgebaut und neu eingedeckt.
Ab 11:00 Uhr spielten zur musikalischen Umrahmung die Hochsitzmusikanten aus Unterfranken. Zum „Tag der deutschen Einheit“ wurden Oldtimer aus der Gemeinde Flieden ausgestellt. Um die 60 Fahrzeuge, wahre Schmuckstücke, füllten den Festplatz. Der Mittagstisch war besser besucht als am Sonntag und bei bestem Wetter ließen wir alle das Fest langsam ausklingen. Noch bis zum Sonnenuntergang waren die Tische vor dem Zelt gut besetzt. Vor allem die Kirmesgesellschaft aus Mittelkalbach fühlte sich offenbar wohl und zog zum gemütlichen Teil des Abends mit uns ins Zelt um. Wir bauten zwei Festzeltgarnituren im Wiesn-Stadl auf und saßen dort noch einige Stunden zusammen.
Am Dienstag trafen wir uns um 10 Uhr zum Abbau. Alles musste aufgeräumt und weggebracht werden. Nachmittags kam die Firma Zelte-Wagner und die Planen wurden vom Zelt gezogen, da für die Nacht Regen gemeldet war. Abends ließen wir alle zusammen im Froschwirt den Tag bzw. das Wochenende ausklingen.
Am Mittwoch Nachmittag wurde dann auch das Gerüst abgebaut und somit die letzten Reste vom großen Oktoberfest beseitigt.
Alles in allem war es ein sehr gelungenes Fest, mit viel Arbeit aber auch mit sehr viel Spaß!


22.10.2011 Abschlusskonzert Rhöner Bluat    

Heute sollte das letzte Konzert von Rhöner Bluat in der Rhönfesthalle in Stangenroth stattfinden. Bereits um 17Uhr trafen wir uns im Schulhof um mit dem Bus nach Stangenroth zu fahren. Dort angekommen hatte sich schon eine recht lange Schlange bebildet, Einlass war ab 19Uhr. Die Schlange wuchs weiter. In Grüppchen wurden die Massen zum Eingang geschleust. Dort gab es strenge Ausweiskontrollen. Markus musste für unsere Jüngsten Steffi und Isabel seinen Ausweis hinterlegen und die Verantwortung übernehmen. Dann konnte die Party losgehen. Um ca. 20Uhr lief das Intro und Rhöner Bluat betrat die Bühne. In insgesamt 4 Runden bis ca. 3 Uhr spielten sie die größten Hits, aber auch Songs, die sie selbst immer schon mal spielen wollten. Tränenreich und rührselig verabschiedeten sie sich von ihren Fans. Dann fuhr der Bus zurück und um ca. 4 Uhr waren wir zurück in Flieden.

Einmarschtermine Saison 2011

20.08.11 Rückers
02.09.11 Sargenzell
05.09.11 Heubach
09.09.11 Langenbieber
10.09.11 Großentaft
16.09.11 Michelsrombach
17.09.11 Oberkalbach
18.09.11 Uttrichshausen
23.09.11 Motten
24.09.11 Schletzenhausen
07.10.11 Steinbach
08.10.11 Bachrain
15.10.11 Gundhelm / Hosenfeld

03.-06.11.2011 Kirmeswochenende

Auch dieses Jahr war der Start ins Wochenende das Kranzwickeln beim Plötzpaar. Bei Christian Wiegand wurde die Garage ausgeräumt und zum Feiern hergerichtet. Ab 19Uhr gab es Klopse „frisch vom Hof Wiegand“ mit verschiedenen Salaten und Weißbrot. Gestärkt ging es daran, die Girlande und den Adventskranz für die Kirche zu wickeln. Zum Schluss wurde der kleine Kirmesbaum neu gestaltet, der Kranz mit Grün umwickelt und geschmückt. Zur Stärkung gab es Nachts wie gewohnt ausgeschlagene Eier, vom Plötz Christian zubereitet. Bei Glühwein, Bier und Schnaps wurde noch einige Stunden gefeiert.

Am Freitag trafen sich die Jungs bereits um 9Uhr um für das Baumaufstellen am nächsten Tag alles vorzubereiten. Der Baum wurde geschält, für die Halterung angepasst und für den Transport fertig gemacht. Um 10.30Uhr trafen sich die Mädels um in der TV-Turnhalle die ersten Vorbereitungen zu treffen. Es wurden Bilder ausgeschnitten, Paarbilder an der Wand befestigt, Tische und Stühle weggeräumt und Lichterketten aufgehängt. Zum Mittagessen gab es bei Wiegands Reste vom Vorabend. Nachmittags um 14.30Uhr kamen die Mädels nach der Schule zum Kaffee trinken zu Lisa in Wiegands Kellerbar.
Abends war um 19.30Uhr Treffpunkt im Schulhof, um 20Uhr fuhr der Bus dann Richtung Marbach. Dort marschierten wir zu Livemusik ein, bekamen eine Kiste Schnaps und fuhren um ca. 22Uhr weiter zu unserem Einmarsch nach Lütter. Die Stimmung war aber durch die zwischenzeitliche Busfahrt ziemlich gedrückt. Alle waren müde, aber dennoch wurde noch einmarschiert. Die meisten waren sich aber einig, die Rückfahrt auf 1Uhr vorzuziehen. Somit waren wir um ca. halb 2 Uhr zurück in Flieden.

Am Samstag wollten die Jungs bereits um 7Uhr den Baum Richtung Dorf fahren, da schon um 9.30Uhr der Kran bestellt war. Mit einem großen Fuhrpark (3 Bulldogs, Roller und Mofa) wurde der Baum, auf dem die Mädels wie immer saßen, ins Dorf begleitet. Recht schnell wurde die Straße wieder freigeräumt, da der Baum in die vorgesehene Halterung geschoben wurde. Die Spitze wurde montiert und mit Schleifen geschmückt. Auch die Kränze wurden befestigt und dekoriert. Bis dann der Baum tatsächlich aufgestellt wurde, nutzten die Mädels die Zeit, die Geschenketüten für die Kinder vorzubereiten. Das Aufstellen hat direkt mit dem ersten Anlauf geklappt. Weiter ging es in der TV-Halle. Es wurden Tische und Stühle gestellt, dekoriert und für den Abend aufgebaut.
Um 15Uhr fand dann noch eine Generalprobe im Schulhof statt.
Abends begann dann um 20 Uhr der Kirmestanz mit den Mad Movies. Nach den guten Rückmeldungen vom Oktoberfest erhofften wir uns eine höhere Besucherzahl als in den letzten Jahren. Der Abend war zwar wieder ganz gut besucht, aber leider nicht besser als sonst. Mit guter Mannschaftsleistung wurde aufgeräumt und um ca. 4Uhr war alles größtenteils fertig.

Der Sonntag begann wieder mit dem gemeinsamen Besuch des Gottesdienstes. Markus Gerhardt, Nikolai, Lucas und Markus Wiegand gestalteten als Messdiener die Kirche mit, Lisa und Julia mit Lesung und Fürbitten.
Anschließend gab es in der Pausenhalle zum ersten Mal Livemusik mit der Combo der Döngesmühler Musikanten. Zum Mittagessen gab es Kartoffelsuppe vom Ochsen für alle. Die Plötzübergabe von Manuel und Kristina an Christian und Lisa fand erst kurz vor dem offiziellen Start des Programmes statt. Bei dem schönsten Wetter der letzten Jahre liefen wir unter Begleitung der Döngesmühler im Schulhof ein. Gleich darauf eröffnete das neue Plötzpaar die Kirmes mit der gegenseitigen Vorstellung. Als ersten Tanz zeigten wir den alt bekannten „Auf der Autobahn“, danach den neuen Tanz „Urlaubsschein“ und zuletzt, nach dem großen Erfolg im letzten Jahr, den Bändertanz. Alle drei wurden live von den Döngesmühlern gespielt. Zwischendurch zeigten die Schul- und Kindergartenkinder ihr Können, und die Kirmestanzgruppe aus Magdlos trat auf. Wie jedes Jahr gab es zum Abschluss noch für alle das Triolett. Da es in diesem Jahr so warm war wie noch nie, gab es nachmittags noch keinen Glühwein, dafür wurde so viel Bier getrunken wie in keinem anderen Jahr.
Gegen 19.30Uhr wurde in diesem Jahr das Essen „frisch vom Hof Wiegand“ geliefert. Danach wurde noch einige Stunden in der Pausenhalle weiter gefeiert.

Am Montag wurden ab 11Uhr die Überreste der Kirmesfeier beseitigt. Alle Helfer bekamen noch ein super Mittagessen bei Wiegands. Es gab noch Schnitzel und Spätzle vom Sonntagabend. Abends fuhren wir zum Abschluss des Wochenendes noch zu der befreundeten Gesellschaft nach Rommerz und nahmen wieder mit großem Erfolg am Meterpokal teil.

Schni-Po-Sa am 09.12.2011

Wie jedes Jahr fand das traditionelle Schni-Po-Sa Essen als Dankeschön für alle Helferinnen und Helfer in Bünnesch statt.

Nikolaus-Aktion

Auch in diesem Jahr hatten unsere 8 Nikoläuse und 9 Ruprechte in der Zeit vom 24.11.-17.12. allerhand zu tun um alle gewünschten Auftritte zu absolvieren, 57 insgesamt. Der Erlös von insgesamt aufgerundet 1.700,-€ wurde am 08.Februar bei einem gemeinsamen Essen im Ochsen an den Verein Kinderhilfe Sri Lanka gespendet.

Fastnacht im Vereinsheim, 19.02.2012

Dieses Jahr wurde die Party wieder nach dem Umzug gestartet. Dieses Mal mit 2 Theken wurde der Andrang etwas verteilt. Das Vereinsheim war wie immer gut besucht. Bei Faschings- und Partymusik wurde viele Stunden gefeiert. Durch einen spontanen Einfall spielte eine kleine Abordnung des Spielmanns- und Fanfarenzugs der Feuerwehr einige Faschingskracher unter großen Applaus. Zum Abschluss waren dann einige noch beim Stefan Hüfner zum Eier essen.

   

Besucherzähler

HeuteHeute0
GesternGestern1
Diese WocheDiese Woche4
Dieser MonatDieser Monat4
GesamtbesucherzahlGesamtbesucherzahl155332
Höchster Besuchertag 30.01.2018 : 444
Letztes Update: | 29.01.2021 | 20:34 Uhr |

Vielen Dank für Ihren Besuch!

   

Datenschutz - Grundverordnung

   

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.