Freitag, 05. März 2021   aktuelle Zeit  
 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Unsere Mediathek  

   

 

04. April 2010 Kirschblütenfest Steinbach

Auch in diesem Jahr hat die Kirmes Steinbach am Ostersonntag zum traditionellen Kirschblütenfest eingeladen. Wieder einmal sollte es mit dem Bus losgehen. Wir warteten wie immer im Schulhof, der Bus stand diesmal aber am Busbahnhof. Also alle mann dorthin. Dort das nächste Problem: Der Bus springt nicht mehr an. Der Fahrer wollte schon einen zweiten Bus organisieren, die Jungs wollten es aber erst mal mit anschieben versuchen. Mit ca. 15 Mann an den Bus – und tatsächlich, das hat geklappt. Also machten wir uns mit etwas Verspätung auf nach Steinbach. Das Zelt war gut gefüllt, für die Musik sorgten wie gewohnt die Colorados. Um 2Uhr fuhr der Bus dann zurück nach Flieden.

17. April 2010 Standesamt und Polterabend Tina & Marco

Zur standesamtlichen Trauung von Tina und Marco hat sich die Kirmes, mit Rosen und Reis bewaffnet, vor dem Trauzimmer Spalier aufgestellt.
Abends traf sich die Kirmes um gemeinsam zum Polterabend in der Goldhecke zu laufen. Mit 6 Säcken Porzellan im Gepäck wollte man für die beiden ordentlich poltern.

24. April 2010 Hochzeit Tina & Marco

Eine Abordnung von 5 Tanzpaaren traf sich um 13Uhr zum Proben für ein Ständchen nach der Trauung. Die Paare gingen auch mit in die Kirche. Nachdem alle anderen Gäste gratuliert hatten, tanzten wir für Marco und Tina den Boarischen.
Zum Abschluss gab es dann noch eine kleine Belohnung für die Tänzer in Bünnesch.

24. Mai 2010 „Schlag den Happ reloaded“

Nach dem Motto: „Never change a winning Team“ gingen für die Kirmes auch in diesem Jahr Markus Gerhardt, Torsten Müller, Lucas Müller und Flo Kramer an den Start. Die Regeln wurden in diesem Jahr etwas verändert. Für den Titelverteidiger ging es erst im Halbfinale los. Vorher traten die anderen 8 Mannschaften in 5 Spielen gegeneinander an und in jedem Spiel schied die letzte Mannschaft aus. So standen drei andere Teams, die Raiffeisenbank, der SV und der FCV, sowie die Kirmes im Halbfinale. Zwei dieser Mannschaften treten dann in der Finalrunde gegeneinander an(Team Happ spielte gar nicht). Nach den 3 Spielen im Halbfinale lagen wir nur auf dem 3. Platz. Entscheidend für den Einzug ins Finale war aber auch in diesem Jahr das Zuschauer-Voting. Nach dieser Wertung lag die Kirmes punktgleich mit der Raiffeisenbank – da aber die Zuschauerstimmen mehr Gewichtung hat als die anderen Spiele, zog die Kirmes wieder ins Finale ein. Gegner war diesmal der Fliedener Carnevalsverein.
Das erste Spiel, Geräusche aus Flieden erraten, ging an den FCV. Das zweite Spiel fand draußen auf dem Paddelteich statt. 2er Kajak. Markus und Lucas waren einige Sekunden schneller als das Team des FCV. Punkte für uns. Die nächsten zwei Spiele entschied der Karnevalsverein für sich. Danach legten unsere Jungs so richtig los. Sowohl beim Sahneschlagen, Jukebox erraten, Frisbee werfen und auch beim Pusteball gewann die Kirmes. Somit lag unser Team nach 8 Spielen uneinholbar vorne und hatte damit die Teamchallenge vorzeitig für sich entschieden! Es wurde der Gewinn der 250€ mit der Unterstützung der ganzen Kirmes gebührend gefeiert!


28. Mai 2010 1. Kirmestag in Petersberg

Die Firma Heurich veranstaltete zusammen mit der Kulmbacher Brauerei in diesem Jahr den ersten Kirmestag in der Region. Ein großes Festzelt, DJ Erwin und ganz viele Kirmesgesellschaften aus dem Umkreis. Es gab ein Bierfässchen und Getränkemarken und es wurde Maßkrugstemmen veranstaltet. Aufgrund einer Auslosung haben wir eine Festzeltgarnitur gewonnen!

Lenzis Sommer am 10.Juli 2010

Wie bereits in den letzten Jahren übernahmen wir auch in diesem Jahr wieder an einem Abend die Bewirtung inkl. Bedienung bei Lenzis Sommer.


Bierfest Kulmbach am 01. August 2010

Auch in diesem Jahr waren wir wieder eingeladen zur Kulmbacher Bierwoche. Um 8Uhr war Treffen im Schulhof. Gegen 11Uhr trafen wir dort ein und genehmigten uns erst mal ein Freibier. Danach stellten wir uns zur Teilnahme am Umzug auf. Es ging paarweise mit Formationslauf durch die Straßen bis hin zum Festzelt.
In diesem Jahr fanden wir gleich unsere Plätze und stärkten uns erst mal mit den typischen Kulmbacher Spezialitäten und feierten bis 17.30Uhr. Wir bestellten den Bus eine halbe Stunde früher und konnten somit um 18Uhr Richtung Flieden starten.
Nach mehreren ungeplanten Zwischenstopps kamen wir gegen 20.30Uhr im Schulhof an. Viele ließen den Abend dann bei einem Abendessen bei Blasmusik auf der Beachparty in Döngesmühle ausklingen.


11. Sommernachtsparty am 21. August 2010

Nach dem ziemlich gut gelungenen Ablauf im letzten Jahr wurde auch diesmal wieder ein Innen- und Außenareal mit einer Nachschubstrecke aufgebaut. Die Verpflegung wurde in diesem Jahr vom Team Hof Wiegand übernommen, da unser Grillmeister Mokka in Amerika Urlaub machte. ;-) Die Dekoration hat wie immer fast den ganzen Samstag in Anspruch genommen, alles wurde aufgebaut, mit Birkenreisig geschmückt und Lichterketten aufgehängt. Am Abend wurden wir, wie es sich im letzten Jahr bewährt hat, durch Securitys unterstützt. DJ Mäh und das gute Wetter  sollten wieder einige Besucher anlocken.
Es wurde nicht ganz so viel wie im letzten Jahr, aber mit knapp 1000 Besuchern war das Fest immer noch ein voller Erfolg. Das Ausschank- und Musikende um 3Uhr wurde weitestgehend eingehalten und somit war dank starker Beteiligung aller Helfer um 4.30Uhr schon der größte Teil aufgeräumt. Am Sonntag ab 11Uhr wurden die restlichen Spuren der Party beseitigt.

Einmärsche 2010

28.08.2010 Kirmes Hünfeld-Rückers
03.09.2010 Kirmes Heubach
10.09.2010 Kirmes Großentaft
18.09.2010 Kirmes Michelsrombach
19.09.2010 Kirmes Uttrichshausen
25.09.2010 Kirmes Motten
01.10.2010 Kirmes Haunedorf
09.10.2010 Kirmes Steinwand
15.10.2010 Kirmes Steinbach
17.10.2010 Kirmes Hosenfeld
23.10.2010 Kirmes Poppenhausen
20.-31.10.2010 Probewochenende Oberbernhards
31.10.2010 Kirmes Magdlos
05.11.2010 Kirmes Lütter
08.11.2010 Kirmes Rommerz – Meterpokal gewonnen!
27.11.2010 Nachkirmes Veitsteinbach
11.12.2010 Kirmes im Funpark

Kirmeswochenende vom 04.-07.11.2010

Das Wochenende begann wie jedes Jahr am Donnerstag mit dem traditionellen Kranzwickeln beim Plötz – diesmal bei Manuel Müller in der Scheune. Zu den aktiven Tänzerinnen und Tänzern gesellten sich in diesem Jahr auch einige Aktive aus der Plötz-Zeit von Stefan Müller. Damals fand das Kranzwickeln an selber Stelle statt.  Die Girlande wurde am Deutz angehängt und war auch ruck zuck fertig gewickelt. Wie immer gab es Bier, Glühwein mit Sahne usw. sowie diverse Schnäpse.
Auch in diesem Jahr wurden wieder Kirmestickets verteilt, die durchgehend getragen werden mussten. Schon gegen 1 Uhr wurden die ersten Eier gebacken und danach noch ein wenig weiter gefeiert!

Der Freitag begann erst relativ spät für die Mädels mit einem Sektbrunch bei der Plötzmoad Kristina Jäckel. Nachdem dort gemütlich gefrühstückt wurde, wurden kleinere Arbeiten erledigt, wie Kränze schmücken, Kindergeschenk-Tüten basteln usw.
Etwas früher begannen die Jungs im Schulhof die Baumhalterung sowie die Pausenhalle herzurichten. Nachdem der Baum frisch geschält und die Spitze montiert war, schmückten einige Mädels schon mal die Spitze.
Am Abend gab es in diesem Jahr eine Premiere: Statt wie in den letzten Jahren einen Kneipenabend einzuschieben, fuhren wir mit dem Bus zum Einmarsch zur befreundeten Kirmesgesellschaft nach Lütter. Nach einigen schönen Stunden bei Musik vom Kreuzbergduo fuhr der Bus um 1 Uhr Richtung Königreich, da am Samstag ein anstrengender Tag bevorstand.

Der Samstag startete um 8Uhr mit der Fahrt mit dem Kirmesbaum. Zuerst ging es zum Bahnhof. In diesem Jahr sollte der Baum versteigert und dafür das Gewicht geschätzt werden. Oben angekommen mussten wir feststellen, das ein LKW-Fahrer die Waage mit einem Parkplatz verwechselt hatte und wir demnach den Umweg umsonst gemacht haben. Also ging es zurück, jetzt zum Aufstellen in den Schulhof. Für 10Uhr war der Kran bestellt. Die Kränze wurden befestigt, die Spitze fertig geschmückt und alles vorbereitet. Der Baum stand recht flott, allerdings musste er noch einmal umgelegt werden, da sich eine Halterung des mittleren Kranzes gelöst hatte. Das wurde schnell behoben und schon stand der Baum gerade in der Halterung. Anschließend ging es an die Vorbereitungen in der TV-Halle. Tische wurden gestellt, geputzt und dekoriert. Paarbilder und Lichterketten wurden aufgehängt und zu guter Letzt wurde mit Fichtenreisig geschmückt und ein kleiner Kirmesbaum aufgestellt.
Am Abend hatten wir mit freiwilligem Eintritt zu einem Tanzabend mit den Mad Movies eingeladen. In diesem Jahr war die Halle endlich zufriedenstellend gefüllt. Es wurde viel getanzt und bis in die frühen Morgenstunden gefeiert und danach noch mit einer recht großen Mannschaft aufgeräumt.

Der Kirmessonntag begann mit dem traditionellen gemeinsamen Besuch des Gottesdienstes. Im Anschluss ging es zum Frühschoppen in die Pausenhalle. Leider war diese nicht wie erhofft fertig renoviert worden, dennoch hatten wir es winddicht hergerichtet. Nach einer Stärkung mit Kartoffelsuppe vom Ochsen fand die Plötzübergabe von Flo und Linda an Manuel und Kristina statt. Gleich danach folgte auf dem Schulhof die Generalprobe mit Live-Musik der Döngesmühler.
Um halb zwei starteten wir an der Kirche unter Begleitung der Blaskapelle in den Schulhof. Mit der gegenseitigen Vostellung starteten Manuel und Kristina in das Programm. Die Kirmes wurde in diesem Jahr zum ersten Mal vom Ortsvorsteher, Erhard Auth, aufgetan. Der erste Tanz der Kirmes war die Lederhosenoma. Gleich im Anschluss zeigten die Kindergartenkinder von St. Josef ihr Können. Der zweite Tanz war auf Live-Musik der Döngesmühler der Tanz Auf der Autobahn. Danach tanzten die Schulkinder und als Gastverein die Kirmesgruppe aus Magdlos. Zwischendurch wurden traditionell Kuchen und Schnaps ausgeteilt. Zum krönenden Abschluss zeigten wir einen Bändertanz. Wieder begleiteten uns die Döngesmühler live und der Tanz klappte zu aller Erleichterung ohne einen Patzer. Zum Abschluss wurde noch das Triolett getanzt. Wie jedes Jahr wurden die Besucher dann zu Kaffee und selbstgebackenem Kuchen in die Pausenhalle eingeladen. Dort wurde bei Glühwein und Kümmerling gefeiert. Zum ersten Mal war kein Aufbruch nötig, denn das Essen wurde von der Bünnesch Mary zu uns in die Pausenhalle geliefert. Nach der allgemeinen Stärkung wurde noch einige Zeit weiter gefeiert und um 22Uhr war alles aufgeräumt und einige wenige gesellten sich noch auf einen kleinen Abschluss in Bünnesch.

Am Montag wurden die letzen Überreste aufgeräumt. Für alle Helfer gab es dann noch Eier, die restlichen Schnitzel vom Vorabend und Glühwein beim Plötz.
Am Abend ging es dann noch zum Ausklang auf die Kirmes nach Rommerz. Die Jungs waren noch voll in Feierlaune und holten mit 6 Metern Abstand den Meterpokal nach Flieden.


Schi-Po-Sa am 03.12.2010

Wie jedes Jahr fand das traditionelle Schni-Po-Sa Essen als Dankeschön für alle Helferinnen und Helfer in Bünnesch statt.


Nikolaus-Aktion

Auch in diesem Jahr hatten unsere Nikoläuse und Ruprechte allerhand zu tun um alle gewünschten Auftritte zu absolvieren. Der Erlös von insgesamt aufgerundet 1700€ wurde an den Verein Kinderhilfe Sri Lanka gespendet.


Resteverwertung im Vereinsheim am 18.12.2010

Nachmittags ab 16Uhr wurde von einigen Freiwilligen eine Schneebar aufgebaut. Ab 20Uhr fand man sich zu Glühwein und Schnaps im Freien hinter dem Vereinsheim zu gemütlicher Runde ein.


Fastnacht 06.03.2011

Die Kirmes konnte in diesem Jahr nicht am Umzug in Flieden teilnehmen, da die meisten unserer Mitglieder bei FCV und Spielmannszug eingespannt waren.
Aber die After-Show-Party nach der Party auf dem Schulhof stieg auch dieses Jahr wieder in unserem Vereinsheim. Direkt nach dem Umzug war es geöffnet und es füllte sich nach und nach. Nicht nur Fliedener, sonden auch viele andere fanden den Weg ins Vereinsheim. Oberkalbacher, Köthener, einige aus Fliedens Ortsteilen usw. feierten bei guter Stimmung bis mitten in die Nacht.
Eine Woche später traf sich ein kleiner Trupp um die Spuren der Verwüstung in 2 ½ Stunden zu beseitigen. 

   

Besucherzähler

HeuteHeute0
GesternGestern1
Diese WocheDiese Woche4
Dieser MonatDieser Monat4
GesamtbesucherzahlGesamtbesucherzahl155332
Höchster Besuchertag 30.01.2018 : 444
Letztes Update: | 29.01.2021 | 20:34 Uhr |

Vielen Dank für Ihren Besuch!

   

Datenschutz - Grundverordnung

   

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.